Startseite | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap | Datenschutzerklärung

Kartsport Geschichte

Kartsport Geschichte

mehr ...

Kart Sport Wettbewerbe

Kart Sport Wettbewerbe

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » Info über Kartslalom

Info über Kartslalom

Was ist eigentlich Kart-Slalom?

Kart-Slalom ist der Einsteiger-Motorsport schlechthin. Er ist äußerst preiswert, weil man außer einem Helm und Handschuhen keine weitere Ausrüstung braucht. Selbst das Kart wird vom jeweiligen Veranstalter gestellt.

Kart-Slalom ist darüber hinaus schon für die Jüngsten geeignet. Es ist die optimale Schulung sowohl für die Beherrschung von motorisierten Fahrzeugen, als auch für den Motorsport an sich. Das ideale Einstiegsalter liegt zwischen 6 und 10 Jahren. Mit 7 bzw. 8 Jahren kann man bereits an Wettbewerben teilnehmen.

Beim Kart-Slalom fahren alle Fahrer einzeln über einen durch Pylonen (rot-weiße Kegel) markierten Kurs. Außer der Schnelligkeit, mit der dieser Parcours absolviert wird, kommt es vor allem auf die Geschicklichkeit an, denn jede umgeworfene oder verschobene Pylone gibt Strafsekunden, die zur Fahrzeit addiert wird. Gefahren wird in Altersklassen (1-5) in denen jeweils zwei bis drei Geburtsjahrgänge zusammengefaßt sind





Kinder und Jugendliche erlernen einen verantwortungsbewussten Umgang mit einem motorisierten Sportgerät. Geschicklichkeit, vorausschauendes Fahren, schnelle Reaktionsfähigkeit und ein sicheres Gefühl für Beschleunigungs-, Flieh-, und Bremskräfte werden trainiert. So wird für später, beispielsweise beim Führerscheinerwerb, das gewonnene Fahrgefühl nützlich sein. Das kommt auch dem Aspekt Verkehrssicherheit zu Gute.

Das Training findet regelmäßig unter freiem Himmel, auf einem Slalomparcours statt. Rennen gegeneinader gibt es nicht, die Stoppuhr ist das Maß der Dinge. Die Strecke wird mit weichen Pylonen markiert.

Eine gute Kondition, sowohl körperlich, als auch geistig wird vorausgesetzt. Eine Minute auf dem Slalomkurs erfordert volle Konzentration und Krafteinsatz, denn die Karts lassen sich bei weitem nicht so einfach lenken, wie ein Pkw, da die Hinterachse kein Differentialgetriebe besitzt.

Die Technik: 2019

Honda Motor GX 200 RHQ4 mit Ölbadkupplung; 6,5 PS, Übersetzung 12 - 30 Z. mit RK-Kette auf starre einteilige Hinterachse. Hydraulisch 2-Kolben Bremse hinten. Spurbreite 125 cm Profillose Slick- oder Regenreifen mit Profil von der Fa. Beba.